Menu

Tipps zur Produktpflege von Schnurlostelefonen

Heutzutage gehören Schnurlostelefone schon zum Standard. Kaum jemand besitzt noch ein angeschlossenes Telefon, denn die Schnurlostelefone verdrängen diese langsam aber sicher, vom Markt. Das ist verständlich, denn Schnurlostelefone sind praktisch, da man zuhause an keinen bestimmten Standort gebunden ist, und im Haus telefonieren kann, wo immer man will. Die Reichweite der Schnurlostelefone macht das möglich. Muss man das Telefon aufladen, kann man es an eine bestimmte Basis stecken und schon ist der Auflade-Prozess eingeleitet.

In dem Schnurlostelefon stecken viele nützliche Funktionen wie das Weiterleiten von Anrufen und eine Anrufbeantworterfunktion. Ein solches Telefongerät muss regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, damit eine lange Lebensdauer gewährt werden kann. Wie das geht, zeigen wir hier.

So reinigt und pflegt man Schnurlostelefone:

Die Reinigung Ihres Schnurlostelefons ist schon aus hygienischen Gründen sehr wichtig. Während des Telefonierens ist das Gerät sehr nah am Mund, vor allem aber auch am Gesicht. Keime können so schnell übertragen werden. Es ist also sehr wichtig, das Schnurlostelefon keimfrei und sauber zu halten, um das Risiko solcher Keimübertragungen zu minimieren und sogar zu eliminieren.

Die Außenseite des Telefons kann sehr einfach gereinigt werden. Sie können schlicht und einfach ein Mikrofasertuch nehmen, um die Außenseite von Staub zu befreien. Vor allem dann, wenn das Telefon offen in der Basis steht, kommt sehr schnell viel Staub zustande. Auch leichte Verschmutzungen können meist mit einem normalen Mikrofasertuch beseitigt werden.

Falls Verklebungen oder anderer, gröberer Schmutz auf dem Telefon auftreten sollten, kann man das Mikrofasertuch auch mit etwas warmem Wasser anfeuchten. Sollte das nicht genug sein, kann man auch noch etwas Spülmittel hinzugeben. Hierbei sollte man aber sehr vorsichtig sein. Ein Schnurlostelefon ist ein sehr empfindliches, elektronisches Gerät, weshalb man aufpassen muss, dass kein Wasser in das Gerät gelangt, denn sonst können Beschädigungen auftreten.

Eine weitere wichtige Maßnahme ist die regelmäßige Desinfektion des Schnurlostelefons. Diese wird sicherstellen, dass keine Keimübertragungen auftreten können. Die Desinfektion des Gerätes, und auch der Basis-Station, in der man das Telefon auflädt, kann ganz einfach durchgeführt werden. Hierfür benötigt man etwas Sagrotan, mit welchem das Telefon eingesprüht wird. Auch Isopropanol-Alkohol ist für die Desinfizierung geeignet.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, sollten Sie keine Probleme mit Ihrem Schnurlostelefon haben. Denken Sie daran, die Reinigung und Desinfizierung regelmäßig durchzuführen.